In Worms will die Bundeswehr am 17.9 und 18.9 wieder auf der
Ausbildungsmesse Worms am BIZ vertreten sein. Nachdem es im letzten Jahr
bereits Protest dagegen gegeben hat von Seiten des Kritischen Kollektivs, hat
sich dieses Jahr ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis aus DFG-VK, Die
Linke, Linksjugend[’solid], Grüne, grüne Jugend und Kritischem Kollektiv
zusammengefunden um für eine entmilitarisierte Ausbildungsmesse zu
protestieren. Im Vorfeld haben die beteiligten Gruppen dazu am 28.8. einen
Infotag in der Wormser Innenstadt durchgeführt, bei dem mit verkleideten
verletzten Soldaten und Die ins auf die Präsenz der Armee an der
Ausbildungsmesse aufmerksam gemacht wurde.

Das Auftreten der Bundeswehr auf der Messe und als
Jugendoffiziere im Unterricht an den Schulen ist ein Teil der Werbestrategie, um
mit aller staatlicher Unterstützung die Unlust der Bevölkerung gegen die
Einsätze der Bundeswehr besonders in Afghanistan und Irak in eine Unterstützung
umzuwandeln.

An den beiden Tagen der Ausbildungsmesse wird das Bündnis
präsent sein und mit verschiedenen Aktionen die Besucher informieren sowie
seinen Protest gegen die Bundeswehr kundtun. Alle Unterstützer sind eingeladen
dies auch zu tun. Treffpunkt ist ab 9 Uhr an der Mensa, los geht’s um 13 Uhr
mit der Eröffnung der Messe.

Infos unter bw@kriko.org

Bundeswehr raus aus der Schule!
Bundeswehr raus aus den Köpfen!
Bundeswehr raus aus der Ausbildungsmesse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere