Finale Phase der Kampagne „Echte Freiheit wär‘ viel cooler“ gestartet

Die Kampagne „Echte Freiheit wär‘ viel cooler“ der Linksjugend [’solid] Rheinland-Pfalz begann gestern im Westerwald mit einem ersten Infostand in der Hachenburger Innenstadt.

Im Rahmen der Kampagne will der Jugendverband darauf hinweisen, warum dass, was wir in unserer Gesellschaft als Freiheit bezeichnen, keine echte Freiheit ist. Freiheit fehlt in vielen Bereichen unseres Lebens: Bildung ist abhängig vom Geldbeutel der Eltern, soziale Auslese findet schon im Kindesalter statt und öffentliche Plätze werden mit Videokameras überwacht – um nur einige von vielen Punkten zu nennen.

Auf der Tour quer durch Rheinland-Pfalz will die Linksjugend [’solid] diese Einschränkungen aufdecken und der breiten Öffentlichkeit bewusst machen, in welchen Lebensbereichen ihre Freiheit zu Unrecht eingeschränkt wird. Vor allen Dingen ist vielen Jugendlichen gar nicht bewusst, wie auch im Internet mit ihren Daten umgegangen wird. Sie stellen persönliche Informationen gutgläubig in soziale Netzwerke ein, ohne ungewollte Verwendungen näher zu hinterfragen. Der Deal, die eigene Privatsphäre gegen vermeintlich mehr soziale Teilhabe einzutauschen, funktioniert nahezu perfekt – wie das Mega-Unternehmen Facebook bestens beweist. Allerdings basiert dieses System auch darauf, dass persönliche Daten verkauft und nicht zuletzt für gewerbliche Zwecke genutzt werden können“, so David Weber, einer der Sprecher des Jugendverbandes.

„Mit weiteren Infoständen, einem Straßentheater und Verteilaktionen u.a. in Rennerod (Westerwald) und Cochem haben wir heute unsere Jugendwahlkampf-Tour fortgesetzt“, so René Schneider. Vielerorts stießen die AktivistInnen in der Bevölkerung auf breites Interesse. So stimmten auch viele Menschen der zentralen Forderung des Jugendverbandes zu, dass die Bundeswehr in Schulen zum Zwecke der Gewinnung gut ausgebildeter Offiziere sowie einer allgemeinen künstlichen Aufwertung der Bundeswehr mittels einseitiger Darstellung nichts zu Suchen habe.

Die Linksjugend [’solid] ist noch bis zum 25. März on Tour. Termine einsehbar unter: www.echte-freiheit.info (nicht mehr Verfügbar!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.