Mehr als 200 FriedensaktivistInnen haben am Ostermontag in der Nähe des rheinland-pfälzischen Luftwaffenstandorts „Fliegerhorst Büchel“ (Kreis Cochem-Zell) demonstriert. Hier befindet sich nachweislich ein Atomwaffendepot der USA.

Auch die Linksjugend Rheinland-Pfalz hatte sich dem Protest gegen die bis zu 20 amerikanischen Atombomben des Typs B61 angeschlossen.

Gemeinsam mit saarländischen und rheinland-pfälzischen Bürgerinitiativen, sowie den Grünen, den Piraten, der Linken, BUND, GAAA und vielen anderen Gruppen demonstrierten wir unter dem Motto „Atomwaffen: nicht modern, sondern illegal“ gegen die Modernisierung und den Erhalt der Atombomben auf dem Fliegerhorst Büchel.

„Für uns ist es nicht hinnehmbar, dass es immer noch Atombomben gibt, die die Existenz der Menschheit bedrohen“ , erklärt Alexander W., Mitglied der Linksjugend Koblenz. „Solche Massenvernichtungswaffen gehören ein für alle Mal vernichtet, auch aufgrund ihres Alters, welches sie noch gefährlicher macht!“, so Alexander weiter.

Hier noch ein Bericht der Mainz/Wiesbadener Linksjugend: Bericht

Und noch einige Fotos.

Eure Linksjugend RLP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.