Wir waren vorgestern am 7.7. mit Genossin*innen aus Mainz, Alzey, Wiesbaden, Landau und Freiburg in Kandel, um mal wieder gegen die Rechtsradikalen von Kandel ist überall zu demonstrieren. Zeitgleich waren am Samstagauch einige Genoss*innen der Mainzer Basisgruppe auf den Straßen Düsseldorfs , um gegen das neue Polizeiaufgabengesetz in Nrw, welches der Polizei weitreichende Mittel zur Repression an die Hand gibt, zu demonstrieren.

Zur Gegendemo um 14 Uhr sammelten sich rund 150 – 200 Antifaschist*innen am Marktplatz. In den gehaltenen Reden wurde meist der rassistische und islamfeindliche Charakter der Kandel ist überall – Demos hervorgehoben..Während der Demonstration wurden Parolen wie “Hinter dem Faschismus steht das Kapital ,der Kampf um Befreiung ist international!” und “Um Europa keine Mauer,Bleiberecht für alle und auf Dauer!”.Durch eine 30 minütige Sitzblockade auf der Naziroute gelang es uns sogar, die 300 – 350 Rechsradikalen um Marco Kurz dazu zu zwingen eine andere Route zu nehmen. Danach setzte sich der Demozug wieder in Bewegung und endete kurz später am Marktplatz. Die Kundgebung endete etwa gegen 16:30 Uhr.

Auch wenn wir etwas in der Unterzahl waren, werden wir natürlich wieder kommen und zwar so lange, bis die Rechten nicht mehr nach Kandel kommen. Bis sie es endlich unterlassen den Mord an einer 15-jährigen Kandlerin für ihre widerlichen politischen Ziele zu instrumentalisieren.
Der Kampf geht weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.