Am 07. Dezember war im Iran der Tag der Student*innen. An diesem Tag wird drei Stundent*innen aus Teheran gedacht, die am 7. Dezember 1953 während des Besuchs des damaligen US – Vizepräsident Richard Nixon im Iran erschossen worden sind. Dieses Foto wurde an der Universität von Teheran aufgenommen und auf dem Banner steht: “ Iran, Irak, Libanon, Chile – Der Kampf ist eins! Sturz des Neoliberalismus“.
Mit diesem Banner zeigen die iranischen Student*innen, dass sie ihren Kampf in einer Linie mit den gerade weltweit geschehenden Erhebungen betrachten.
Am selben Tag gab es an Universitäten im ganzen Land Proteste bei denen sich gegen die Repressionen der aktuellen Bewegung des 15. November gestellt wurde. Außerdem wurde bei diesen Protesten auch auf Alternativen zum Neoliberalismus hingewiesen, so forderten die Student*innen in Tabriz zum Beispiel ein Rätesystem. Dies weist daraufhin, wie weit das Bewusstsein in Teilen der iranischen Bevölkerung fortgeschritten ist. Außerdem zeigt es, dass die Student*innen offen Bezug auf die Forderungen und Handlungen der Arbeiter*innen nehmen, welche zum Beispiel bei „Haft Tappeh“, der größten Rohrzucker Fabrik des Iran, und „Ahwaz Stahl“ schon Ende 2018 Arbeiter*innenräte gegründet haben!
Leider sind die Kämpfe im Iran ein blinder Fleck in großen Teilen der deutschen Linken. Umso wichtiger ist es regelmäßig auf die Situation vor Ort, die sich in den letzten Monaten immer wieder zuspitzt, aufmerksam zu machen.
Wir als linksjugend [´solid] Rheinland-Pfalz solidarisieren uns mit den Protesten im Iran und gedenken all jener, die beim Kampf gegen das iranische Regime und für den Sozialismus ermordet wurden. Außerdem fordern wir:
– Sofortige Freilassung aller politischen Gefangenen!
– Verstaatlichung von Betrieben unter Arbeiter*innenkontrolle und – verwaltung!
– Sturz der Regierung und Errichtung eines Rätesystems!
– Strafrechtliche Verfolgung gegen Mitglieder und Unterstützer des Regimes!
– Schluss mit den regionalimpetrialistischen Einmischungen des iranischen Regimes im Nahenosten!
– Das Recht sich politisch und gewerkschaftlich Organisieren zu dürfen
– Ein Ende der imperialistischen Einmischung Deutchlands in den Iran!
– Die Aufhebung der Sanktionen gegen den Iran!
– Für sozialistische Demokratie – im Iran und weltweit!

Hoch die internationale Solidarität!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.