Flyer zur Bundestagswahl 2021.

🚩ÖPNV zum Nulltarif für Alle! Die Reichen zur Kasse.🚩

Busse und Bahnen sind besonders zu Stoßzeiten häufig überfüllt. Was in der Pandemie gefährlich ist, ist auch ohne Corona-Virus eine große Belastung. Der öffentliche Personennahverkehr ist in vielen Städten seit Jahren heruntergewirtschaftet und unattraktiv. Wegen fehlender Anbindung oder viel zu geringer Taktung gibt es für viele keine andere Möglichkeit, als auf das Auto zurückzugreifen. Selten ist da das Fahrrad oder zu Fuß gehen eine Alternative, wenn die Wege zur Schule oder zur Arbeit zu weit sind. Nicht nur Verspätungen und Ausfälle sind ein Problem. Tickets werden immer teurer – zwischen 2015 und 2019 um ganze 14 Prozent.

🚩Investitionen nötig!🚩

Um den ÖPNV attraktiv zu machen, braucht es massive Investitionen, einen Ausbau in der Fläche und eine Rekommunalisierung privatisierter Verkehrsbetriebe. Warum passiert das nicht? Die Antwort ist einfach: Profite. Union, Grüne, SPD und FDP reden ständig von der Herausforderung des Klimawandels oder fehlender sozialer Infrastruktur, aber sie haben nur „Lösungen“, die uns ärmer machen. Sie tragen als pro-kapitalistische Parteien Privatisierungen mit und sind nicht bereit, die Reichen zur Kasse zu bitten, um das nötige Geld zu beschaffen.

🚩Kostenloser ÖPNV auf Kosten der Reichen!🚩

Stattdessen behaupten sie, es gäbe keine Mittel für einen besser ausgestatteten ÖPNV. Kostenlos gäbe es das Ganze nur zu Lasten der Geldbeutel von Fahrgästen oder der Löhne und Arbeitszeiten von Beschäftigten. Aber wir lassen uns nicht spalten. Mit Milliarden an Steuergeldern wurden die Profite von Banken und Konzernen und ihren Großaktionär*innen gerettet. Bei den Vermögenden liegt genug Geld, um einen gut ausgestatteten, kostenlosen ÖPNV zu finanzieren!

🚩Klima schützen!🚩

Durch die katastrophalen Bedingungen im öffentlichen Personennahverkehr scheint für viele das Auto auf den ersten Blick die bessere und komfortablere Alternative. Doch das führt zu Problemen. Die Folge sind verstopfte Innenstädte und Staus. Durch die Abgase werden viele Schadstoffe – wie das hochgradig gefährliche Kohlenstoffmonoxid – und Feinstaubpartikel freigesetzt. Eine Studie des Leibniz-Instituts zeigt, dass von 7.000 befragten Haushalten 72 Prozent einem kostenlosen ÖPNV zustimmen und viele das Auto stehen lassen würden. Wenn man dies also durchsetzt, würden mehr Menschen mit den ÖPNV und weniger Autos auf der Straße fahren. Das würde die CO2-Emissionen und den Ausstoß von Schadstoffen immens senken.

🚩Was tun?🚩

Als linksjugend [`solid] wollen wir zusammen mit Gewerkschaften, der Umweltbewegung und der arbeitenden Bevölkerung für den ÖPNV zum Nulltarif, massive Investitionen, gute Löhne und Arbeitsbedingungen kämpfen. Aber eins ist uns klar: Die Ursache unserer Probleme heißt Kapitalismus. Deshalb müssen wir vereint als Arbeiter*innenklasse kämpfen, um diesen durch eine sozialistische Demokratie zu ersetzen.

🚩Dafür kämpfen wir:🚩

➡Freie Fahrt: Kostenloser, ticketfreier öffentlicher Personennahverkehr!
➡Rekommunalisierung der privaten Busunternehmen. Volle Bezahlung von Pausen- und Wartezeiten.
➡Keine Kürzungen: Arbeitsplatzgarantie für alle Beschäftigten zu mindestens gleichen Löhnen und Arbeitsbedingungen!
➡Ran an die Profite: Finanzierung durch höhere Steuern für Superreiche, Banken und Konzerne.

Mach mit!

Unsere Basisgruppen:
https://solid-rlp.de/basisgruppen/
Mitglied werden:
https://www.linksjugend-solid.de/mitglied-werden/

#linksjugend #rlp #LINKE #btw21 #Nulltarif #ÖPNV #Streik #Klima #Zug #öffentlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.